Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Walk & Bike' Kategorie

Bei den von mir beschriebenen und abmarschierten Wanderungen füge ich – speziell im Waldviertel und anderen eher flachen Gegenden – gern den Hinweis dazu: Auch für Radfahrer empfehlenswert! In einer der vorigen Auflagen meines Waldviertelführers war sogar das Motto HIKE & BIKE ein lokaler Schwerpunkt (etwas zwischen Raabs und Eibenstein oder für etliche Streckenwanderungen, wo [...]

Sonntag, 11. September: Wieder ein wunderschöner Morgen in Gratzen! Wir haben vor, die Route für die Heimfahrt über Buchers zu nehmen und uns dort wieder ein wenig “umzuschauen”. Beim Besuch von Annis Freundin Dorli haben wir allerdings gehört, dass um diese Zeit der Bucherser Kirtag angesetzt ist. Nicht ein gewöhnlicher Kirtag, sondern zugleich das Treffen [...]

Freitag, 9. September: Einer klaren Nacht mit Abkühlung folgt (wieder) ein spätsommerlicher Tag, und dieser soll für eine ausgedehnte Tour genützt werden! Nach ausgiebigem Frühstücksbuffet im Hotel Rezidence verladen wir die Räder und fahren hinauf in die Berge. Unser Ziel ist das Hotel-Restaurant Zofin, Abzweigung dorthin in Schwarztal / Cerne Udoli, voll hinein in die [...]

Ich überspringe jetzt alle Tourentage von Gastein bis zur Adria, denn wegen Fertigstellung des neuen Führers “Wandererlebnis Waldviertel GRENZENLOS Südböhmen und Südmähren” war ich einfach zu ausgelastet (aber Berichte folgen, Bilder schon in meinem facebook Wandertipp bernhard baumgartner). Noch bei der Auflage 2012 von “Wandererlebnis Waldviertel mit Wachau & Südböhmen” schrieb ich: “Achtung – die [...]

- Frühlingsahnen drei Tage vor Silvester! Wandernd unterwegs sein, zwischen den Feiertagen ganz wichtig – dazu am 28. Dezember ein Wetter, über das wir bei einem frühen Ostern froh wären, nachmittags um die 10 Grad plus. Und trotzdem Gusto auf Schnee? Nun, nach Sonnenwärme und Nachtfrost wird von der weißen Pracht, wie wir sie vor einigen [...]

Wer eine schön lange Wanderung zwischen Pielach- und Traisental machen will (mit der Mariazellerbahn von St. Pölten nach Hofstätten-Grünau, Rückfahrt von Rotheau-Eschenau), kommt auf die wundervoll sanften Hügelberge der Sandsteinzone. Oder von Rotheau führt sogar eine rote Markierung zur Meiselhöhe und zum Kaiserkogel – aber am Meiselberg vorbei. Denn dort gibt es nur Wiesenwege und [...]

Der “Mostviertler Vierbergelauf” (wie es dazu kam, aus „Wanderparadies Voralpen“)  Wo die Berge gegen das flache Vorland auslaufen, besteht ein Gipfel oft nur aus der Kuppe eines großmächtigen Hügels! Und während die Bauerngehöfte meist weithin in der Landschaft verstreut liegen, sammeln sich um diese höchsten Punkte die Häuser zu kleinen Siedlungen – mit Gasthof, Volksschule, [...]

Der Mostviertler Vierbergelauf Die Routenbeschreibung beginnt wegen der Rückfahrmöglichkeit nach der halben Strecke (von Böhlerwerk) beim Bahnhof Waidhofen an der Ybbs: Vom Bahnschranken durch die Rabenbergstraße und über den Türkenweg zum Wanderweg Nr. 8, der beim Eichenweg errreicht wird – immer möglichst geradlinig über den verbauten Hang hinauf, am Ende des Siedlungsgebietes dann aber links [...]

Zwar ist der Königsberg in den Ybbstaler Alpen ein ganz beachtlicher Bergzug – über 13 km lang zwischen Göstling und Hollenstein und 800 bis 1000 m über die begleitenden Täler aufragend. Aber von einzelnen felsigen Stellen an den südwestlichen und nordöstlichen Eckpunkten der Kammhöhe abgesehen, gibt es keine hervorstechenden Landschaftsdetails. Auch die Aussicht hält sich, [...]

Wo der Kältespaziergang stattfand – auf der Hochstrass zwischen Stollberg und Hegerberg im tiefwinterlich-sibirisch-polaren Wiesenwienerwald! “Hochstrass” bedeutet eine Flur oder einen Wegverlauf auf Höhenrücken, wie sie vor Erschließung der Täler bevorzugt benützt wurden. Meist auch ein Hinweis auf eine Römerstraße (wie z. B. zwischen Gerolding und Mauer bei Melk, dort sogar mit einer “Römerbrücke” = [...]

Nächste »