Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Hegerberg' Kategorie

Wo der Kältespaziergang stattfand – auf der Hochstrass zwischen Stollberg und Hegerberg im tiefwinterlich-sibirisch-polaren Wiesenwienerwald! “Hochstrass” bedeutet eine Flur oder einen Wegverlauf auf Höhenrücken, wie sie vor Erschließung der Täler bevorzugt benützt wurden. Meist auch ein Hinweis auf eine Römerstraße (wie z. B. zwischen Gerolding und Mauer bei Melk, dort sogar mit einer “Römerbrücke” = [...]

In den höheren Lagen waren am letzten Wochenende die Lärchen schon voll goldig, während die Laubbäume schon etwas spärlicher “blätterbunt” erscheinen. Am schönsten sind die Wälder mit den vielen Rotbuchen – die scheinen derzeit wirklich zu brennen! – auf den Höhepunkten des Wienerwaldes und in den Tälern ringsum. Am letzten Oktobertag war auch das Gölsental [...]

Bei einem “Jännerfrühling” wie etwa 2008 (Bilder vom 28. Jänner) muss man sich für Schitouren schon weit hinein oder hoch hinauf ins Gebirge begeben. Aber es gibt zum Glück auch einen anderen Hochwinter wie etwa 2006 (Bilder von der Wetterlucken am 8. Jänner). Am 11. Jänner 2003 konnten wir sogar eine Schitour auf den Hegerberg [...]

Dieser Bergname bezeichnet meist eine aus der Gipfelflur hervorstechende Berggestalt: Hegerberg bei Kasten aus den Wienerwaldhügeln, Höhenberg bei Kleinzell, Türnitzer Höger… – analog zu diesem ist der Hegerberg der ÖK nordwestlich der Kalten Kuchl auch als “Hohenberger Höger”  zu bezeichnen (siehe meinen Wander- und Landschaftsführer “Lilienfeld und die Voralpen” R 173). Der Hohenberger Hegerberg (auch so kann [...]

… aber nicht von einem Waldbrand, sondern vom brennroten Rotbuchenlaub! Unsere Sonntagstour auf den Hegerberg im Wiesenwienerwald – sehr empfehlenswert! Route: Fahrafeld im Michelbachtal (P zwischen Waldbadsiedlung und Perschlinghofsiedlung) – hinter Pferdehof hinauf zum Wasserleitungsweg (dort rot markiert) – Hummelberg – grüne Markierung – Enzingerhaus – Abstieg WWWW 404 zum Perschlinghof in Innerfahrafeld, gesamte Gehzeit [...]

Schnee & Wetter aktuell Gute Nachrichten aus allen höheren Landesteilen! Die Luftmischung von südöstlicher Feuchte und nordöstlicher Kälte hat sich wieder einmal als “Schneebringer” im Wienerwald bewährt. Im Mariazeller Land schaut es gar nicht so üppig aus – Freund Werner (Tippelt) hat an den beiden Schneetagen der vorigen Woche bei seiner Wetterstation 33 cm Neuschnee [...]