Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Michelbach' Kategorie

Wir haben diesen einsamen und kaum den Anrainern bekannten Standort schon vor (unglaublich!) einem halben Jahrhundert entdeckt, als wir bei einer Wanderung aus der hintersten Perschenegg von der Kukubauerhütte wieder ins Tal hinabstiegen. Damals habe ich noch ein Dia mit Anni vor den schon etwas austreibenden Rotbuchen gemacht. Inzwischen in St. Veit an der Gölsen [...]

Manchmal fragen wir uns selber – nichts (mehr) mit Pisten, Loipen, Backcountry oder Schitouren? Aber es ist nur so, dass Anni und ich eine zweimonatige Rekonvaleszenzzeit “durchspazieren” müssen bzw. wollen. Also war am gestrigen schönen Tag (22. Jänner) die nächste Spazierwanderung angesagt. Die bei Rohrbach im Blick gegen Norden über dem Talschluss des Durlaßgrabens erscheinende [...]

Selbst der Jahreswechsel hat keine Änderung im Wetter und den Schneeverhältnissen mit sich gebracht, und es wir wohl auch noch einige Zeit so weitergehen… Warum also weiter wegfahren? Zum Wandern ohne oder mit nur spärlichem Schnee muss man nicht etwa nach Annaberg (von uns aus) hinein. Da tut es auch schon der Wienerwald vor der [...]

Wo der Kältespaziergang stattfand – auf der Hochstrass zwischen Stollberg und Hegerberg im tiefwinterlich-sibirisch-polaren Wiesenwienerwald! “Hochstrass” bedeutet eine Flur oder einen Wegverlauf auf Höhenrücken, wie sie vor Erschließung der Täler bevorzugt benützt wurden. Meist auch ein Hinweis auf eine Römerstraße (wie z. B. zwischen Gerolding und Mauer bei Melk, dort sogar mit einer “Römerbrücke” = [...]

Vor einigen Monaten erreichte mich eine Anfrage von Familie Vonwald vulgo Hausbauer in Michelbach, wobei es um einen Elsbeer-Wanderweg in der “Genussregion Wiesenwienerwald – Elsbeere” ging (Ausgangspunkt sollte beim Elsbeerwirt Schwarzwallner sein). Was daraus geworden ist, weiß ich leider (noch) nicht. Aber die Naturfreunde auf der Gföhlberghütte waren ganz fix – dort gibt es jetzt [...]

In den höheren Lagen waren am letzten Wochenende die Lärchen schon voll goldig, während die Laubbäume schon etwas spärlicher “blätterbunt” erscheinen. Am schönsten sind die Wälder mit den vielen Rotbuchen – die scheinen derzeit wirklich zu brennen! – auf den Höhepunkten des Wienerwaldes und in den Tälern ringsum. Am letzten Oktobertag war auch das Gölsental [...]

In einer Woche ist es wieder so weit – erstens blühen wahrscheinlich schon die ersten Elsbeerbäume (bei meiner Fahrt durch den Wiesenwienerwald ist mir ein strahlend weißer Blütenbaum schon aufgefallen, war aber doch eher noch eine Kirsche!), und weiters git es in Michelbach eine interessante Veranstaltung, die ich empfehlen möchte: Tag der Elsbeere  Samstag 7.Mai [...]

Schon gar nicht nur mehr leicht “gefrustelt”, weil bei diesem herrlichen Karwochenwetter so gar nichts mit dem Wandern los war, nahm ich am Karsamstag Zuflucht zu einer Kutschenfahrt mit 160 PS. Ganz nach meiner Schmerzerfahrung vom geringsten zum meisten und nachhaltigsten – Schifahren auf der Piste, Liftfahren, Autofahren…… gehen…  ! Aber nachher nichts zu jammern, [...]

Die ausführliche Karte soll jetzt die Orientierung ermöglichen Zufahrt von St. Veit an der Gölsen durch den Kerschenbach bis Ende Asphaltstraße, weiter auf Güterweg Maierhof – Hochedler – Göllersreiter  oder auf asphaltiertem Güterweg über Berggasthaus “Schußlucka” (im Juni wieder geöffnet) und Kleinsattler zur Sattlerkapelle und zur roten Markierung, Von Rohrbach an der Gölsen durch den Durlaßgraben [...]

Nach meiner “Orchideenwanderung” vergangenen Sonntag rund um den St. Veiter Staff waren wir heute – Christi Himmelfahrtstag – auf der gegenüberliegenden Talseite der Gölsen unterwegs. Vielleicht wird mancher Teilnehmer an der letzten Führung interessiert sein, was dort jetzt so zu finden ist! Feuchtstandort “Kerschenbach-Ursprung” oder Biotop südlich vom “Windkreuz” Weil beide Begriffe in den Karten [...]

Nächste »