Makarska IV – an der südlichen Riviere bei Drvenik

verfasst am 14. Jun 2019, 17:38 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Die Makarska-Riviera zieht etwa 60 km von Omis bis Gradac das Küstengebirge entlang, neben anderen hohen Massiven sticht besonders der Biokovo bei Makarska aus der eindrucksvollen Silhuette. Zwei große Flüsse durchbrechen die Bergmauer, der (oder die) Cetina und die aus Bosnien kommende Neretva. An der Küste reihen sich die aus Fischerdörfern entstandenen Tourismusdestinationen. Den [weiter]

IMOTSKI – ein Ausflug ins vermeintliche Nirgendwo (Makarskaurlaub III)

verfasst am 11. Jun 2019, 17:36 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wenn mir ein Ortsname noch nie untergekommen ist, trifft das auf IMOTSKI zu. Aber am 22. Mai d. J. waren wir dort und haben die Natursehenswürdigkeiten dieser Gegend im Dinarischen Gebirge aufgesucht – teils echt “gesucht”. Aber nun dazu, wie wir überhaupt auf dieses Ziel gekommen sind. Wie an den meisten Urlaubsorten wird auch in Makarska im Hotel Meteor eine Reihe von [weiter]

Makarskaurlaub II: Küstenwanderung Osejava am Dienstag, 21. Mai 2019

verfasst am 08. Jun 2019, 18:38 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Das Küstengebirge entlang der ehemals jugoslawischen Adria (seit dem Bürgerkrieg der 1990er Jahre zu Slowenien, Kroatien, Bosnien-Herzegowina und Montenegro gehörend) hat eine ganz typische Struktur, die dem Nordwest – Südost – Verlauf des Dinarischen Gebirges entspricht: Entlang der immer wieder verwinkelten Küstenlinie ragen mauerartig langgezogene hohe Kalkmassive auf (Velebit [weiter]

Makarskaurlaub I: Biokovo Naturpark, Botanischer Garten

verfasst am 06. Jun 2019, 17:51 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Also am Sonntag, 19. Mai, gut für den heurigen Mediterranurlaub in Makarska eingelangt – Hotel Meteror zwar ein älterer und kubistisch anmutender Bau, aber nun von Valamar übernommen und dem Standard entsprechend alles gut. Zimmer ausreichend, sehr sauber, Küche vorzüglich! Am ersten “richtigen” Urlaubstag, Montag 20. Mai,  donnert und schüttet es am Vormittag zum [weiter]

Makarska – Mediterranurlaub 2019

verfasst am 01. Jun 2019, 16:32 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach den Urlauben in Istrien (Medveja, Umag, Porec) und auf der Insel Krk, danach zuletzt in Starigrad-Seline mit den Nationalparks Paklenica und Krka, sollte es heuer möglichst weit nach Süden gehen. Ein Angebot der Ungarischen Hotelkette von Tapolca in Herzeg Novi / Montenegro hat sich durch die unzumutbaren Buchungsbedingungen zerschlagen (große Anzahlung ein halbes Jahr vor Reiseantritt). [weiter]

Exkursion Gutensteiner Alpen – Bodinggraben, Urgersbach, Weißenbachgraben (“Rossstall”)

verfasst am 13. Mai 2019, 15:54 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Vorbemerkung: Beim Behandeln der Naturschätze Niederösterreichs tippe ich immer wieder (neben dem Ötscher- und mittleren Voralpengebiet) auf die Gegend zwischen Gutenstein und Rohr im Gebirge. Diese habe ich um 1977/78 im Wander- und Landschaftsführer “Gutensteiner Alpen” (dabei die Hohe Wand eher als Zugabe, aber samt Fischauer Bergen) und in der umfassenden Heimatkunde [weiter]

“Frühlingschauen” im Ybbstal

verfasst am 03. Mai 2019, 11:02 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Für die Anemonen-Schmuckblumen u. a. subalpine Frühblüher war ich am 23. März im Retzbachtal bei Türnitz noch ziemlich zu früh dran, aber immerhin schon wenige Erstexemplare gefunden: Nach all den Berichten im Facebook, vor allem auch mit subalpinen Blüten auf den schneefreien Gipfelregionen (z. B. Student), schien es mir nun höchste Zeit, wieder Nachschau zu halten. Noch dazu weil ich [weiter]

Ostern an der Oberen Adria

verfasst am 29. Apr 2019, 17:12 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wir buchten ab Gründonnerstag (18. April) im Hotel Mar del Plata in Grado Pineta (sehr zufrieden, also hat gepasst, wie überhaupt der ganze Familienurlaub mit den Enkelkindern). Gleich am Anreisetag spazierten wir über die Sandbänke im “Watt” von Grado: Das Wetter war alle Tage sehr schön, noch nicht heiß, aber auch nicht zu frisch – nur das Wasser höchstens für die [weiter]

Spätwinterliches im Nachhinein und endlich Frühling

verfasst am 29. Apr 2019, 15:59 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Diesmal benütze ich den Blog eher nicht als Tourenbuch, sondern auch als eine Art Tagebuch über die letzte Zeit: Jedenfalls war ich von Mitte Jänner bis Ende März 2019 mit einem neuen Projekt beschäftigt, und daher ist der Blog gegenüber dem “flotteren” Facebook einfach zu kurz gekommen… Wenn der Winter schön langsam im Tal zu Ende gegangen ist, kommt immer wieder der [weiter]

Pannonische Frühlingswanderung am Sonntag, 17. März

verfasst am 18. Mrz 2019, 20:46 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Vier Tage vor dem kalendarischen Frühlingsbeginn schaut von den fernen Hochalpen (im Bild Mitte hinten Hochwechsel, ganz rechts der Schneeberg) noch immer massenhaft Schnee herunter. Fast ein Witz in diesem außerordentlichen ergiebigen (wenn auch nicht zu kalten) Winters – nur drei Backcountry-Skitouren! Aber jetzt ist es zu spät, sobald im Garten die Frühlingsblumen anfangen (mehr [weiter]

EISTANZEN IM RETZBACHTAL

verfasst am 05. Feb 2019, 20:40 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wenn man nicht gerade auf Schitour (alpin) gehen mag oder kann, gibt es immer noch schöne Möglichkeiten für Winterwanderwege. Die führen zwar nicht in etwas “extremere” Regionen mit wahren Kristallpalästen nach den heftigen Schneefällen. Aber durch den Eisbehang an Felsen und Bachufern ergeben sich auch für einfache Wanderungen interessante Erlebnisse. So sind wir schon einmal [weiter]

Wastl am Wald: Hochstadelberg

verfasst am 28. Jan 2019, 11:05 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach dem seit längerer Zeit (vor allem 2006) ausgiebigsten Schneefall, bei dem auch die B 28 (“Wastlstraße”) länger gesperrt war, höchste Zeit für eine (wenn auch kleine) Gipfeltour! Die Schneelage hatten wir ja in Ulreichsberg und in der Walster erkundet, und ebenso wie dort haben sich auch inzwischen die Verhältnisse in Annaberg normalisiert. Zu merken am Sonntag, 27. Jänner, [weiter]

Nach dem großen Schnee in die Walster

verfasst am 23. Jan 2019, 17:17 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Die “Schneekatastrophe” von Anfang Februar 2006 ist schon fast in Vergessenheit geraten. Damals konnten wir bei einer Fahrt durch die Walster diese extremen Verhältnisse festhalten: Im heurigen neuen Jahr 2019 war es wieder (aber eigentlich zu selten in Anbetracht der letzten viel zu milden Winter) so weit – bereits am 4. Jänner “Schneekatastrophe” in der [weiter]

Adamello – ein südlicher Dreitausender

verfasst am 04. Jan 2019, 20:26 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Fünf Jahre nach der Berninatour: 1969 wiederholen wir unsere Hochzeitsreise zum Stubacher Weißsee vom Jahr davor, dann geht es weiter gegen Süden – mit VW-Käfer (sagenhafter Ölverbrauch mit 3 Liter auf 1000 km !) und Campingausrüstung. Warum wir gerade auf den Monte Adamello gekommen sind, weiß ich heute nicht mehr. Vielleicht hat uns eher der Gardasee verlockt, allerdings haben wir [weiter]

Bernina – Marco Rosa Hütte – Piz Palü

verfasst am 03. Jan 2019, 19:28 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Zuerst am Jahresbeginn ein Rückblick! Aus meinem Tourenbuch VIII von 1964 erinnere ich mich an die Hochtouren mit meinem damaligen Freund Ernst (Filzwieser) in die Bernina-Gruppe, zum am nächsten erreichbaren Viertausender…. Wenn man die Mitte der Siebziger überschritten hat, freut jede  Wanderung und erst jede größere Tour umso mehr. Die Zeit der hohen Alpengipfel ist wohl [weiter]

Istrien, letzter Urlaubstag – vor 10 Jahren…

verfasst am 15. Dez 2018, 19:30 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Samstag, 31. Mai 2008: Mit Nordwestwind ist es etwas kühler, aber zeitweise sonnig und daher angenehm, wechselnd bewölkt – ein idealer Tag für einen abschließenden Ausflug über die “Burgenstraße” ins Landesinnere von Istrien! Aber vorerst wollen wir uns noch im Küstenbereich aufhalten, wo wir oberhalb von Moscenice recht interessante Eindrücke sammeln konnten (Beitrag [weiter]

Fast eine Expedition – Istrien zwischen Lovran und Buzet

verfasst am 12. Dez 2018, 12:02 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wenn ich in meinem digitalen Bildarchiv den Ordner vom 28. Mai 2008 öffne, finde ich da 281 Bilder von Anni und mir. Aber trotz der Aufzeichnungen im “Urlaubskalender” kann ich mich in dieser Fülle erst orientieren, indem ich mit der Spezialkarte unsere Tour von Medveja aus nachvollziehe. Aber jetzt ist es gelungen – Annis Bilderalbum ist im Facebook: Wandertipp bernhard [weiter]

UCKA – MONTE MAGGIORE – DER ISTRISCHE OLYMP

verfasst am 09. Dez 2018, 17:06 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wie schon der italienische Name sagt, kann eine Bergtour in Istrien nicht höher hinauf führen als auf DIE Ucka, vom Strand in Lovran immerhin in fünf Gehstunden über 1400 Höhenmeter, also auch eine in den Alpen beachtliche Tour. Den Gipfel kann man übrigens auch bei halbwegs klarer Sicht von den Sandstränden bei Caorle oder Lignano aus erkennen. Der Bergname soll (habe ich irgendwo [weiter]

INSEL CRES: Zum “Seeräubernest” Lubenice und eine Orchideenexkursion mit den Oswald´s

verfasst am 08. Dez 2018, 20:03 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach Krk (schon 2004 und 2005 besucht) ist Cres die zweitgrößte Insel in der Kvarner Bucht, daher für uns ein bevorzugtes Ziel während unseres Aufenthalts in Medveja (zwar bereits Ende Mai 2008, aber noch nicht im Blog und Facebook festgehalten…) Montag, 25. Mai: Ein idealer Ausflugstag, kaum Wolken und bis zu 25 Grad, ganz schön heiß für eine sonnige Wanderung! Auf der [weiter]

Kvarner Riviera: Bergdörfer und Strand bei Moscenice

verfasst am 06. Dez 2018, 18:27 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Seit 10 Jahren befülle ich nun den Blog: www.wandertipp.at, und meine Rubrik: Bernhard Baumgartner´s Autorenblog ist sozusagen mein digitales Tourenbuch geworden, nachdem ich schon vor 1960 bis Mitte der 1970er Jahre fast zwanzig handgeschriebene Tourenbücher zusammenbekommen habe. Nun entdecke ich aber doch, dass einige wesentliche Reise- und Tourenerlebnisse nicht im Blog festgehalten [weiter]

MARTELL – das schönste Tal im Nationalpark Stilfserjoch?

verfasst am 01. Dez 2018, 16:50 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Eigentlich ist das Stilfserjoch unmaßgeblich für den italienisch-südtirolischen Nationalpark rings um den Ortler, der übrigens im dessen Namen gar nicht aufscheint. Bevor noch die heute schon zahlreicheren Gletscherschigebiete eingerichtet wurden, galt aber das Stilfserjoch als Hauptanziehungspunkt für Schitraining und selbst im Sommer schneehungrige Pistenfahrer. Als Nationalpark sind die [weiter]

Hochgebirgsimpressionen in Südtirol – Ortlergruppe mit Sulden und Martell

verfasst am 27. Nov 2018, 16:40 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Auch nach einer längeren Tagesfahrt (wie mit 233 Bergstraßenkilometern zum Tonalepass und Tovelsee) dauert es nur ein paar Tage, bis wir wieder für eine solche Tour startbereit sind. Neben neuen Zielen pflegen wir natürlich auch die Erinnerungen, so waren  wir 2002 von Nauders in meinem “Sechzigerurlaub” in Sulden und sind dort bis auf den Dreitausender Hintere Schöntaufspitze [weiter]

Bozener Sommerfrische – Panoramawege auf dem Ritten

verfasst am 22. Nov 2018, 20:16 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wenn die sommerliche Hitze über den tiefliegenden Talkessel von Bozen hereingebrochen war, haben sich die begüterten Bewohner bergwärts in kühlere Gefilde begeben und auf dem Ritten ihre Sommerhäuser bezogen. So ist auf dem hoch gelegenen Plateau, zwischen Sarntal und Eisacktal und dem sanften Rittener Horn vorgelagert, eine ganz einmalige Kulturlandschaft entstanden. Eine Mischung von [weiter]

CASTELFEDER – ein Kultplatz Südtiroler Geschichte und Landschaft

verfasst am 19. Nov 2018, 18:02 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
In der historischen Literatur über den Alpenraum ist mir Castelfeder schon mehrfach untergekommen – eine rätselhafte Örtlichkeit, in die Zeit vor dem Mittelalter und sogar eine vorgeschichtliche Großsiedlung, dazu ein submediterraner Standort mit seltener Pflanzen- und Tierwelt… Bisher ist uns diese Exkursion noch entgangen, wirklich zu Unrecht, denn der Eindruck war trotz der [weiter]

Vom Tonalepass zum Tovelsee – unser längster Tourentag im Trentino

verfasst am 18. Nov 2018, 17:47 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Für unseren heurigen Aufenthalt in Lana hatten wir uns vor allem auch neue Ziele vorgenommen. Besonders verlockend war selbstverständlich der Nonsberg, weil wir dort das Bergdorf Proveis so wunderschön erlebt hatten (Oktober 2017), für mich nostalgisch vor allem wegen der Grundschule mit den paar Kindern… Diesmal wollte ich mehr in diese Gegend vordringen, wobei allerdings aus Proveis [weiter]

Wieder einmal im Ötscherland

verfasst am 09. Nov 2018, 18:08 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach dem Südtirol-Herbst bis Ende September gab erst fast zwei Wochen später wieder ein Naturerlebnis (vorher noch zum Zirkus Roncalli nach Wien am 7. Oktober) – nach einem erfolglosen Schwammerlsuchen – am Freitag, 12. Oktober zum Stausee Erlaufklause: Zufahrt nach Mitterbach (57 km) bis zum Naturpark-Eingang, schon seit der Landesausstellung (wie in Wienerbruck) mit [weiter]

MERAN 2000 – hoch und höher…

verfasst am 23. Okt 2018, 16:52 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
… und natürlich in Südtirol noch lange nicht am höchsten! Denn der Ortler mit seinen 3905 m war immerhin der höchste Gipfel der Österr.-Ungar. Monarchie, wenn er auch den Großglockner nur wenig überragt. Um solche Größen geht es (selbstverständlich oder vielleicht ein wenig leider) nicht bei unseren Aufenthalten in Lana. Übrigens heuer schon zum achten Mal – so haben wir schon [weiter]

Zwischen Meran und Schenna: MAISER WAALWEG

verfasst am 10. Okt 2018, 17:31 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Zu einem Aufenthalt in Südtirol, speziell bei Meran und im Vinschgau, gehört möglichst auch das Wandern auf Waalwegen. In meinem Autorenblog sind daher auch mehrfach solche Touren beschrieben, siehe > Suche: Waalwege Voriges Jahr konnten wir noch am Vinschgauer Sonnenberg zwischen Juval und Tschars die hoch am Hang durch Trockenrasen und steile Wälder führende Waalroute begehen. Ganz [weiter]

Meran: Schloss Trauttmansdorff, Botanischer Garten

verfasst am 06. Okt 2018, 15:36 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nachdem es uns voriges Jahr in Lana bei Irmgard und Sepp Pircher / Hofmannshof so gut gefallen hat, bestellten wir auch für heuer gleich wieder (nach längerer Pause seit 2011) zwei Wochen die anheimelnde Ferienwohnung “unterm Dach”, allerdings diesmal schon im September (diesen Monat haben wir noch nie in Südtirol erlebt). Zur Anfahrt wählten wir diesmal mit Absicht die [weiter]

ISTRIEN – das erste Mal – “Kvarner Riviera”

verfasst am 13. Sep 2018, 18:26 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach meinen Berichten über Istrien im Herbst – sozusagen nachträglich mein Tourenbuch – gehe ich jetzt auf unsere erste Reise nach Istrien zurück, und zwar Ende Mai (liegt auch schon zehn Jahre zurück, aber damals nicht im Blog festgehalten). Auf eine private Empfehlung reservierten wir eine Ferienwohnung in Medveja. Anreise am Fronleichnamstag eigentümlicherweise über [weiter]