Tonion

verfasst am 06. Feb 2016, 22:00 von karl59

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
In Gußwerk vom Lechnerbauer auf Sommerweg/Forststraße ,Tonionalm zum Gipfel 2 3/4 Std. Bei Abfahrt am Gipfelhang auf Grund abgewehten Schnees einige Felskontakte gehabt.Ab Hochalm durch warme Temperaturen schlecht zu fahren und Schneemenge nimmt auch rapide ab,sodaß ich im Hohlweg die Schi ins Tal getragen hab.Aber im heurigen Winter muß man schon mit solchen Bedingungen zufrieden [weiter]

Reisalpe, Hochanger, Zeller Staritzen – zur schönsten Schitourenzeit?

verfasst am 03. Feb 2016, 13:33 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Beim “Herumstirln” (Stöbern) in meinem Tourenarchiv bin ich zum aktuellen Termin (Ende Jänner bis Anfang Februar) in früheren Jahren auf ganz hübsche Schitouren gestoßen. Leider geht das heuer nicht so gut, auch wegen Schneelage und Wetter, aber auch die Erinnerungen aufzufrischen ist ja ganz schön! Genau am dritten Februar, allerdings schon 2008, waren die Verhältnisse für [weiter]

Bichleralpe/neues Gipfelkreuz

verfasst am 29. Jan 2016, 13:26 von peter

http://wandertipp.at
Trotz Schneemangel den Versuch gestartet mit Schi auf die Bichleralpe um das neue Gipfelkreuz zu erkunden. Wir schauten nicht schlecht als am tatsächlichen Gipfel kein Kreuz stand. Zwei winzige Schildchen weisen den Weg zum Kreuz. Das über den Felsabbrüchen Richtung Gemeindealpe  angebracht wurde. Auch eine Bank wurde errichtet um die Aussicht genießen zu können. Ich hätte das Kreuz am [weiter]

Sonnenspiele auf der Jubiläumsweide

verfasst am 23. Jan 2016, 17:21 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Manchmal fragen wir uns selber – nichts (mehr) mit Pisten, Loipen, Backcountry oder Schitouren? Aber es ist nur so, dass Anni und ich eine zweimonatige Rekonvaleszenzzeit “durchspazieren” müssen bzw. wollen. Also war am gestrigen schönen Tag (22. Jänner) die nächste Spazierwanderung angesagt. AB Blick von der Jubiläumsweide zum Brennhof mit "Windradl" und [weiter]

Durchs Eiserne Tor… ins Retzbachtal

verfasst am 21. Jan 2016, 17:12 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Beim “Eisernen Tor” denkt man zu allererst wohl an den Hohen Lindkogel bei Baden, wo es vor dem Schutzhaus wirklich ein eisernes Tor gibt. Eine von hohen Felswänden gesäumte kurze Klamm bei Türnitz heißt jedoch auch Eisernes Tor und führt von der Weidenau ins Retzbachtal, wo wiederum die Falkenschlucht bekannter ist als der Retzbach selbst. Die Forststraße durch das [weiter]

Vom realen Kirchenberg zum virtuellen Hochwechsel

verfasst am 18. Jan 2016, 20:02 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Mein letzter Freizeittipp in “treff”, der Zeitschrift der Arbeiterkammer NÖ, führte auf den Hainfelder Kirchenberg – auf dem Titelbild waren Schneerosen, typisch für die schneelose Zeit im Dezember 2015. Inzwischen sind noch ein Besuch des Zungen-Mäusedorn-Standorts oberhalb von der Liasnböndlhütte und aktuelle Bilder dieses “Naturschatzes” dazugekommen. Mein [weiter]

Zum Zungen-Mäusedorn am Hainfelder Kirchenberg

verfasst am 13. Jan 2016, 16:54 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Die unter 1000 m noch immer schneelosen Verhältnisse boten für mich die beste Gelegenheit, mich wieder einmal nach diesem fast einzigartigen Vorkommen von einer der seltensten Pflanzen Österreichs umzuschauen. Der 12. Jänner war trotz Sturm, aber mit wenig Sonne (für das Fotografieren im Wald nützlich!) passend, und so machte ich mich durch das Kirchtal auf zum Liasnböndl. Nach meiner [weiter]

Annaberg: Zur “versteckten” Tannbachmühle

verfasst am 11. Jan 2016, 19:42 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach dem sonntäglichen “Geländespazierer” von der Kleinzeller Kirche aus wollten wir heute, vor Eintreffen von Schlechtwetter und Winterkälte, eigentlich nach Mitterbach fahren und rund um den Erlaufklauser Stausee wandern. Doch die Nebelschwaden bei Reith und eine Straßensperre wegen Baumschlägerungen veranlassten uns zum Umdrehen und eine Runde um den Tannbach zu [weiter]

Nebelwanderung am Meiselberg

verfasst am 09. Jan 2016, 21:13 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Der Wiesenwienerwald (zwischen Laaben-, Gölsen- und Traisental) setzt sich westwärts in den Randbergen entlang des Mostviertler Alpenrandes fort. Die Landschaft ist dort sehr ähnlich, zeigt aber ausgeprägtere Gipfelformen, die sich in von Osten nach Westen streichenden Bergrücken anordnen. Zwischen Traisen- und Pielachtal erheben sich der Kaiserkogel bei Eschenau und der Geisbühel zwischen [weiter]

Weihnachten- Hl. Drei Könige

verfasst am 06. Jan 2016, 20:49 von karl59

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Zusammenfassung div. Touren 27.12. Eisenstein von Türnitz 29.12. Wiesenbachrunde mit Wendlgupf – Kiensteiner Öde – Sengenebnerberg – Hausleitner Kreuz – Hochreitkogel – Staff 31.12. Schwarzenbachrunde über Gut Sonnhof – Roßwürger – Hirzi – Schwarzenbacher Höhe – via Hinterleitner heim 2.1. Hinteralm über Spitzbrandkreuz – [weiter]

Endlich winterlich!

verfasst am 05. Jan 2016, 11:31 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Raureifwanderung am Großen Steinberg Der Große Steinberg bei Rohrbach an der Gölsen gehört zu den schönsten Wanderzielen im Wiesenwienerwald und ist (die Rohrbacher ausgenommen) ein echter Geheimtipp. Ob als kurzer Gipfelspaziergang vom Durlaß oder Kerschenbach (für die St. Veiter – von der ”Schußluckn” aus) oder noch besser als ausgedehnte Überschreitung: Von [weiter]

Ins Wiesenbacher Gebirge

verfasst am 04. Jan 2016, 18:15 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
So wie der Kleinzeller Hochstaff unter den Voralpenbergen mit seiner felsigen Pyramide fast ein Kuriosum darstellt, verbirgt sich im Talschluss des Wiesenbachs – im Schindeltal – eine fast “tirolisch” anmutende Szenerie. Endlos steile Waldhänge, schroffe Felsstufen, der über Blöcke gischtende Bach, dazu Jagdhäuser im Stil von “anno dazumal”. Villa [weiter]

Gföhlbergwege zwischen Hainfeld und Kaumberg

verfasst am 04. Jan 2016, 17:31 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Unter  den längeren Wege zur Gföhlberghütte ist jener von Hainfeld wohl der schönste. Über den Vollberg hinweg zum Sattel der Prünst beim Stoiber und weiter über den Kasberg zum Gföhlberg. Dort kann man seit einiger Zeit auch ausgiebiger einkehren. Aber – wie kommt man zurück zum Ausgangspunkt? Einfach über Kaumberg, klingt nicht recht vernünftig. Sobald die Klammhöhe erreicht [weiter]

Silvesterausflug nach Mariazell und Erlaufklause

verfasst am 01. Jan 2016, 18:13 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Vor ein paar ‘Tagen haben wir noch auf einen Ausflug nach Mariazell verzichtet, weil es bei uns heraußen auch so schön war. Aber zum Jahreswechsel fanden wir diese Idee doch recht verlockend… stille Tage in Mariazell, trotz Saison, allerdings nach dem Mariazeller Advent. Letztlich war es auch angenehm ruhig rund um die Basilika, nur nicht so warm wie an den Adventtagen, gleichfalls [weiter]

Silvester auf der Seetaleralpe

verfasst am 31. Dez 2015, 15:18 von peter

http://wandertipp.at
Sabathy-Pano Silvester Feier auf der Seetaler Alpe. Mit Wanderschuh auf den Zirbitz zum Scharfen Eck und Schlosserkogel. Danach Feiern bis ins Neue [weiter]

An Lilienfelds sonniger “Schatt(en)seite”

verfasst am 30. Dez 2015, 17:11 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nicht der Sonne zugewandte Talhänge bezeichnet man langläufig als “Schattseite”. Dass dieses Wort auch eine andere Bedeutung haben kann, erweist sich am Beispiel von Lilienfeld. Wenn man dort ankommt oder Richtung Mariazell durchfährt, drängt sich der Blick auf das Stift und den darüber aufragenden Spitzbrand in den Vordergrund. Noch dazu zieht es die meisten Wanderer und [weiter]

“Stefaniritt auf Schusters Rappen”

verfasst am 28. Dez 2015, 21:20 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Zwischen dem 24. und 28. Dezember gibt es drei “Familientage” und einen sogenannten “freien Tag”, an dem wir keine (aber ohnehin angenehmen) Verpflichtungen haben und sozusagen uns selbst überlassen sind. Eigentlich wollten wir nach Mariazell “nach dem Advent” mit einem Spaziergang am sonnigen Erlaufseeufer oder am Hubertussee in der Walster oder von [weiter]

Windberg + Donnerwand

verfasst am 26. Dez 2015, 22:02 von karl59

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Schneealmgebiet vom GH Leitner/Neuwald zunächst auf Forststraße,dann ein Stück in den Kleinbodengraben und auf mit Steinmandln gekennzeichnetem Steig übers Gamskircherl und Mitterbergschneid zum Windberg 3 1/4 Std. Wolkenstimmung Gippel Windberg Unter Berüchsichtigung der kurzen Tageslänge fällt die Pause kurz aus und weiter gehts Ri. steir. Hinteralm und vom Griessleitensattel noch mal [weiter]

Die besten Wünsche!

verfasst am 23. Dez 2015, 16:36 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Liebe Freunde und Leserinnen (damit sind alle dran gekommen…), ich wünsche euch ein besinnliches  Weihnachtsfest, erholsame Feiertage und schöne Naturerlebnisse und Touren im restlichen Jahr 2015 sowie Gesundheit und Unternehmungslust für 2016! Der Schnee wird schon noch kommen, es gibt ja auch noch Ostern, n0ch dazu 2016 sehr [weiter]

Herbstlicher Sommerabschluss – Golden Bay

verfasst am 19. Dez 2015, 17:47 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Für Anni und mich endete der Sommer heuer am 26. Oktober mit dem (schon im Blog beschriebenen) letzten Badetag auf Malta. Doch ein paar Tage vorher hatte es trotz 25 Grad mit einer Sturmwarnung ausgeschaut, als sei die Badezeit zu Ende – in Wirklichkeit brachte die stürmische Strömung nur noch mehr warme Luft aus dem nahen Afrika herüber… "Riviera" Tuffieha Bay mit Tower [weiter]

Fomm ir-Rih: Eine Tour bis ans Ende der (Maltesischen) Welt

verfasst am 18. Dez 2015, 19:40 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Fomm ir-Rih heißt aus dem Maltesischen übersetzt “Mund des Windes” Die Bay gleichen Namens liegt im “wilden” und vor allem “fernen” Westen von Maltas Hauptinsel (sonst könnte man diese Örtlichkeit eher auf Gozo vermuten). Aus den Karten ist nicht viel darüber ersichtlich, aus den Satellitenbildern entnimmt man ein Gewirr von Felsklötzen und [weiter]

“Christbaumland” – von Maria Laach auf den Jauerling

verfasst am 16. Dez 2015, 15:53 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Sonntag Vormittag, 13. Dezember, zur Verfügung für eine kurze Wanderung im Raum Melk. Wenn in den Niederungen die Nebel hocken, wie jetzt so häufig, am besten gleich hinauf in größere Höhen, und dazu bietet sich der Jauerling an. 3. Adventsonntag und Wallfahrtskirche Maria Laach am Jauerling Über die Randberge des Donautals geht es zügig hinauf zu Hangterrassen und zur Mulde von Maria [weiter]

11. 12. 2015: Vom frostigen Tal auf den grünenden Wiesenwienerwald

verfasst am 15. Dez 2015, 19:49 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Das Wetter wechselt, als seien wir nicht in Mitteleuropa und noch dazu bereits am meteorologischen Winterbeginn (1. Dezember) vorbei. Tage mit Nebelsuppe, halb kalt oder halb mild, dann wieder klare Sonne und außerhalb der Schatten milde Temperaturen. Klar war es auch nach einigen trüben Tagen am letzten Freitag, aber zugleich gab es endlich einmal halbwegs Frost mit minus 6 Grad im Tal und [weiter]

Malta: Vom Naturschutzgebiet zur Strandpromenade

verfasst am 08. Dez 2015, 20:49 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Pembroke – Sliema – Tigne Point Donnerstag, 22. Oktober: Im Reisetagebuch ist ein typisches Malta-Wetter verzeichnet – vormittags aufgelockert bis gering bewölkt bei starkem Wind aus West, die morgendliche Kühle weicht bald wärmeren Temperaturen, mittags hat es sicher über 21 Grad; aber nachmittags kommt ein Gewitter samt Regenschauer, danach ist es bald wieder [weiter]

Gippel 1669m

verfasst am 08. Dez 2015, 19:42 von karl59

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Mit Bekannten vom ÖAV Loosdorf /Hürm,Kilb über den klassischen nordseitigen Anstieg zum Gippel. Im letzten Bereiches des Treibsteiges schon etwas Schnee,ab Gippeltörl sehr windig,dadurch haben wir die Gipfelpause etwas unterhalb gemacht,auch heut wieder sensationelle Sicht! 1070 HM 4 3/4 Std. Sonntag 6.12.:vom Ebnerhof zum Traisenbergsattel-Zdarskyhütte-Paulmauer-Lins/Stadelberg und [weiter]

Pöggstall: Traunfellner Weg

verfasst am 06. Dez 2015, 19:03 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Am 8. November haben Anni und ich eine schöne, aber teilweise nicht aktuell markierte Runde an der “Sonnseite” von Pöggstall gemacht. Dabei kamen wir zur Fürnberg´schen Poststraße, zum Schwedenkreuz und stiegen über Bergern wieder ab – ein Sonnentag, so recht zum “Meran des Waldviertels” (wie Pöggstall auch genannt wird) passend. Blick von der Ortskapelle von [weiter]

Malta: L-Isla und Senglea Maritime Festival

verfasst am 05. Dez 2015, 19:47 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Maltas Hauptstadt Valletta östlich gegenüber, durch den Grand Harbour getrennt, springen drei Halbinseln in den (für Hochseeschiffe geeigneten und daher einen einmaligen Naturhafen bildenden) Meeresarm vor. Hier befindet sich, nach Mdina und Rabat, das älteste Siedlungszentrum Maltas, denn auf der mittleren Halbinsel Birgu setzten sich bereits die Johanniter fest, als sie 1530 (nach ihrer [weiter]

Türnitzer Alpen/Kl.Sulzberg/Gr. Sulzberg

verfasst am 02. Dez 2015, 19:12 von peter

http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Unmarkierter Aufstieg aus dem Sattel Über die neue Forststraße in den Lärchen trog 2. Forststraßen Abzweigung im Aufstieg rechts in den Sattel zwischen Kl. u, Gr. Sulzberg. Diese Forststraße endet nicht wie in der Karte eingezeichnet sondern geht bis in den erwähnten Sattel und weiter entlang des Kl. Sulzberg. Aus dem Sattel unmarkiert und Weglos über einen Rücken über Lichtungen auf den [weiter]

Schwarzengruberhöhe – Spätherbstliches am Naturerlebnisweg Wiesenwienerwald

verfasst am 01. Dez 2015, 20:57 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Analog zu dem im Milleniumsjahr 2000 eröffneten Naturerlebnisweg St. Veiter Staff habe ich bereits im Naturfreundeführer “Wiesenwienerwald” (2003) und zuletzt in “Das große Wandererlebnis NÖ” (5. Auflage Kral-Verlag 2014) eine solche Route zwischen der Kukubauerhütte und St. Veit an der Gölsen beschrieben. In der verwildernden Zegernitzer-Hald und Ausblick zum [weiter]

“Winter schnuppern” am Ebenwald

verfasst am 27. Nov 2015, 17:00 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach der überaus milden vorigen Woche mit ihren Rekordpluswerten hat sich, von heftigem Sturm eingeleitet, der Winter allmählich “hereingeschlichen”. Am Samstag erste Schneeflocken, am Sonntag schaut der Schnee schon vom Staff herunter, und über die Nacht zum Montag friert es kräftig. Herunten im Tal noch grün, am Sengenebenberg schneeweiß… Bei solchen Verhältnissen [weiter]