Neueste Blog-Beiträge zu: "Mostviertel"


Schnee auf die Dirndlblüten…

verfasst am 19. Mrz 2016, 17:14 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nur einen Tag nach unserer Wanderung im Eschenauer Sonnleitgraben zur Bärntaler Lacke, also punktgenau Mitte März, war es so weit – unsere Befürchtungen sind eingetroffen… Nach dem bisher so laschen Winter, gab es morgens plötzlich dichten Schneefall, und über die nächste Nacht hinweg lagen schon im Tal 10 bis 15 cm des bisher so raren Weiß! 15. März 2016 im Sonnleitgraben, [weiter]

Bärlauchsuche – Märzenbecher gefunden!

verfasst am 15. Mrz 2016, 10:44 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Obwohl es heute (Dienstag, 15. März) schneit, wie es zu Weihnachten wunderschön gewesen wäre, ist doch bereits die Bärlauchzeit angebrochen. So wollten wir uns (gestern) zur “Knofelkrautsuche” aufmachen, dazu aber gleich einen netten vormittägigen Wanderspaziergang einlegen. Bei Schönwetter (das kam erst nachmittags) hätte der Weg von der Geiseben zum Geisbühel gepasst, aber [weiter]

Frühlingsahnen im Wiesenwienerwald – Am Sonnhof

verfasst am 11. Mrz 2016, 22:22 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Ich schreibe  mit Absicht “Am Sonnhof”, denn so heißt die Berggegend zwischen Kerschenbach und Schwarzenbach nach der neuen St. Veiter Straßenbenennung, die zwischen 1998/99 und 2004 eingeführt wurde. Die Dokumentation darüber ist als “St. Veiter Häuserbuch” 2007 erschienen (Mag. Wilfried Gramm und ich als Verfasser) und beim Gemeindeamt aufliegend – [weiter]

Wildwasser im Fensterbach

verfasst am 21. Feb 2016, 17:03 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Keine Rafting- oder Paddeltour, sondern eine “Grabenwanderung”, die wir schon lange nicht unternommen haben. Heute trotz Regen und aufkommendem Sturm also ins Hallbachtal (ich bin noch immer für Hall mit -ll-, obwohl ein früherer Bürgermeister die Schreibweise Halbach sich eingebildet hat – aber man hat ja auch nicht Hallstatt, Hallein usw. abgeändert). Fast hat man im [weiter]

Ebenwald – immer wieder ein Genuss!

verfasst am 19. Feb 2016, 17:03 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Schon für meine Eltern gehörte es in ihrer Jugend zur Gewohnheit, am Wochenende von Rainfeld auf den Ebenwald zu gehen. Meine Mutter und meine Tante hatten dort sogar eine enge Freundin, die “Kaltenreiter Fanny” (Frau Wiesbauer vom Kaltenreiter-Hof). Dort waren sie von den im Tal herrschenden Wirrnissen der Zwischenkriegszeit weit entfernt und verbrachten ihre liebste Zeit am [weiter]

Endlich auf Schi, aber…

verfasst am 17. Feb 2016, 19:21 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Wetterbericht verspricht für Nacht vom 16. auf 17. Februar von Süden her starke Schneefälle – tasächlich, in der Früh in St. Veit leicht angezuckert, aber erst zum Staff hinauf ausgiebiger verschneit, dazu geringe Plusgrade. Es soll zwar nicht auf die Pisten gehen, aber auf jeden Fall ins nahe Annaberg (Pfarrerboden und Verbindungspiste nicht recht eindrucksvoll verschneit, schon [weiter]

Reisalpe, Hochanger, Zeller Staritzen – zur schönsten Schitourenzeit?

verfasst am 03. Feb 2016, 13:33 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Beim “Herumstirln” (Stöbern) in meinem Tourenarchiv bin ich zum aktuellen Termin (Ende Jänner bis Anfang Februar) in früheren Jahren auf ganz hübsche Schitouren gestoßen. Leider geht das heuer nicht so gut, auch wegen Schneelage und Wetter, aber auch die Erinnerungen aufzufrischen ist ja ganz schön! Genau am dritten Februar, allerdings schon 2008, waren die Verhältnisse für [weiter]

Sonnenspiele auf der Jubiläumsweide

verfasst am 23. Jan 2016, 17:21 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Manchmal fragen wir uns selber – nichts (mehr) mit Pisten, Loipen, Backcountry oder Schitouren? Aber es ist nur so, dass Anni und ich eine zweimonatige Rekonvaleszenzzeit “durchspazieren” müssen bzw. wollen. Also war am gestrigen schönen Tag (22. Jänner) die nächste Spazierwanderung angesagt. AB Blick von der Jubiläumsweide zum Brennhof mit "Windradl" und [weiter]

Durchs Eiserne Tor… ins Retzbachtal

verfasst am 21. Jan 2016, 17:12 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Beim “Eisernen Tor” denkt man zu allererst wohl an den Hohen Lindkogel bei Baden, wo es vor dem Schutzhaus wirklich ein eisernes Tor gibt. Eine von hohen Felswänden gesäumte kurze Klamm bei Türnitz heißt jedoch auch Eisernes Tor und führt von der Weidenau ins Retzbachtal, wo wiederum die Falkenschlucht bekannter ist als der Retzbach selbst. Die Forststraße durch das [weiter]

Zum Zungen-Mäusedorn am Hainfelder Kirchenberg

verfasst am 13. Jan 2016, 16:54 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Die unter 1000 m noch immer schneelosen Verhältnisse boten für mich die beste Gelegenheit, mich wieder einmal nach diesem fast einzigartigen Vorkommen von einer der seltensten Pflanzen Österreichs umzuschauen. Der 12. Jänner war trotz Sturm, aber mit wenig Sonne (für das Fotografieren im Wald nützlich!) passend, und so machte ich mich durch das Kirchtal auf zum Liasnböndl. Nach meiner [weiter]

Annaberg: Zur “versteckten” Tannbachmühle

verfasst am 11. Jan 2016, 19:42 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach dem sonntäglichen “Geländespazierer” von der Kleinzeller Kirche aus wollten wir heute, vor Eintreffen von Schlechtwetter und Winterkälte, eigentlich nach Mitterbach fahren und rund um den Erlaufklauser Stausee wandern. Doch die Nebelschwaden bei Reith und eine Straßensperre wegen Baumschlägerungen veranlassten uns zum Umdrehen und eine Runde um den Tannbach zu [weiter]

Nebelwanderung am Meiselberg

verfasst am 09. Jan 2016, 21:13 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Der Wiesenwienerwald (zwischen Laaben-, Gölsen- und Traisental) setzt sich westwärts in den Randbergen entlang des Mostviertler Alpenrandes fort. Die Landschaft ist dort sehr ähnlich, zeigt aber ausgeprägtere Gipfelformen, die sich in von Osten nach Westen streichenden Bergrücken anordnen. Zwischen Traisen- und Pielachtal erheben sich der Kaiserkogel bei Eschenau und der Geisbühel zwischen [weiter]

Endlich winterlich!

verfasst am 05. Jan 2016, 11:31 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Raureifwanderung am Großen Steinberg Der Große Steinberg bei Rohrbach an der Gölsen gehört zu den schönsten Wanderzielen im Wiesenwienerwald und ist (die Rohrbacher ausgenommen) ein echter Geheimtipp. Ob als kurzer Gipfelspaziergang vom Durlaß oder Kerschenbach (für die St. Veiter – von der ”Schußluckn” aus) oder noch besser als ausgedehnte Überschreitung: Von [weiter]

Ins Wiesenbacher Gebirge

verfasst am 04. Jan 2016, 18:15 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
So wie der Kleinzeller Hochstaff unter den Voralpenbergen mit seiner felsigen Pyramide fast ein Kuriosum darstellt, verbirgt sich im Talschluss des Wiesenbachs – im Schindeltal – eine fast “tirolisch” anmutende Szenerie. Endlos steile Waldhänge, schroffe Felsstufen, der über Blöcke gischtende Bach, dazu Jagdhäuser im Stil von “anno dazumal”. Villa [weiter]

Gföhlbergwege zwischen Hainfeld und Kaumberg

verfasst am 04. Jan 2016, 17:31 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Unter  den längeren Wege zur Gföhlberghütte ist jener von Hainfeld wohl der schönste. Über den Vollberg hinweg zum Sattel der Prünst beim Stoiber und weiter über den Kasberg zum Gföhlberg. Dort kann man seit einiger Zeit auch ausgiebiger einkehren. Aber – wie kommt man zurück zum Ausgangspunkt? Einfach über Kaumberg, klingt nicht recht vernünftig. Sobald die Klammhöhe erreicht [weiter]

Silvesterausflug nach Mariazell und Erlaufklause

verfasst am 01. Jan 2016, 18:13 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Vor ein paar ‘Tagen haben wir noch auf einen Ausflug nach Mariazell verzichtet, weil es bei uns heraußen auch so schön war. Aber zum Jahreswechsel fanden wir diese Idee doch recht verlockend… stille Tage in Mariazell, trotz Saison, allerdings nach dem Mariazeller Advent. Letztlich war es auch angenehm ruhig rund um die Basilika, nur nicht so warm wie an den Adventtagen, gleichfalls [weiter]

An Lilienfelds sonniger “Schatt(en)seite”

verfasst am 30. Dez 2015, 17:11 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nicht der Sonne zugewandte Talhänge bezeichnet man langläufig als “Schattseite”. Dass dieses Wort auch eine andere Bedeutung haben kann, erweist sich am Beispiel von Lilienfeld. Wenn man dort ankommt oder Richtung Mariazell durchfährt, drängt sich der Blick auf das Stift und den darüber aufragenden Spitzbrand in den Vordergrund. Noch dazu zieht es die meisten Wanderer und [weiter]

“Stefaniritt auf Schusters Rappen”

verfasst am 28. Dez 2015, 21:20 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Zwischen dem 24. und 28. Dezember gibt es drei “Familientage” und einen sogenannten “freien Tag”, an dem wir keine (aber ohnehin angenehmen) Verpflichtungen haben und sozusagen uns selbst überlassen sind. Eigentlich wollten wir nach Mariazell “nach dem Advent” mit einem Spaziergang am sonnigen Erlaufseeufer oder am Hubertussee in der Walster oder von [weiter]

11. 12. 2015: Vom frostigen Tal auf den grünenden Wiesenwienerwald

verfasst am 15. Dez 2015, 19:49 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Das Wetter wechselt, als seien wir nicht in Mitteleuropa und noch dazu bereits am meteorologischen Winterbeginn (1. Dezember) vorbei. Tage mit Nebelsuppe, halb kalt oder halb mild, dann wieder klare Sonne und außerhalb der Schatten milde Temperaturen. Klar war es auch nach einigen trüben Tagen am letzten Freitag, aber zugleich gab es endlich einmal halbwegs Frost mit minus 6 Grad im Tal und [weiter]

Schwarzengruberhöhe – Spätherbstliches am Naturerlebnisweg Wiesenwienerwald

verfasst am 01. Dez 2015, 20:57 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Analog zu dem im Milleniumsjahr 2000 eröffneten Naturerlebnisweg St. Veiter Staff habe ich bereits im Naturfreundeführer “Wiesenwienerwald” (2003) und zuletzt in “Das große Wandererlebnis NÖ” (5. Auflage Kral-Verlag 2014) eine solche Route zwischen der Kukubauerhütte und St. Veit an der Gölsen beschrieben. In der verwildernden Zegernitzer-Hald und Ausblick zum [weiter]

“Winter schnuppern” am Ebenwald

verfasst am 27. Nov 2015, 17:00 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Nach der überaus milden vorigen Woche mit ihren Rekordpluswerten hat sich, von heftigem Sturm eingeleitet, der Winter allmählich “hereingeschlichen”. Am Samstag erste Schneeflocken, am Sonntag schaut der Schnee schon vom Staff herunter, und über die Nacht zum Montag friert es kräftig. Herunten im Tal noch grün, am Sengenebenberg schneeweiß… Bei solchen Verhältnissen [weiter]

Pielachtalwanderung/Hofstetten/Hamesberg

verfasst am 29. Sep 2015, 17:23 von peter

http://wandertipp.at
Pielachtal Übern Hamesberg am [weiter]

MTB-Runde

verfasst am 28. Aug 2015, 19:11 von peter

http://wandertipp.at
Hamesberg Von St. Pölten nach Wilhelmsburg-Kammerhof-Hofstetten-Kohlenberg-Hamesberg-Steinleiten-Bischofstetten-Obergrafendorf-St. [weiter]

Mit dem Mountainbike rund um Herzogenburg

verfasst am 30. Jul 2015, 14:18 von peter

http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Blick ins Traisental Von St. Pölten entlang der Traisen, bis zum Steg nähe Oberndorf am Gebirge. Weiter nach Reichersdorf über die Kellergasse hinauf zur Wohnhöhle. Von dieser durch die Weingärten zum Wanderweg Galgenleiten. Den Wanderweg folgend zum Rampelkreuz. Über Anzenberg und Silbergrube Stockerkreuz nach Statzendorf und entlang der Perschling zurück nach St. [weiter]

St. Veiter Staff – Naturerlebnisweg hochsommerlich

verfasst am 05. Jul 2015, 19:47 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Kein Zweifel, die schönste Blütezeit ist schon vorüber – aber wir sind erst jetzt am 3. Juli zur Runde um den St. Veiter Staff gekommen. Angeregt durch die herrlichen Bilder von den Roten Waldvöglein von “Alpinem Kluftknacker”! AB Morgen im Brillergraben Weil tagsüber nun die Hitze ganz schön arg wird, beginnen wir den Rundgang schon vor sieben Uhr – keine lange [weiter]

Pfingstrosentour zu Fronleichnam

verfasst am 05. Jun 2015, 17:50 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Eine der Besonderheiten im Reisalpengebiet – nämlich eine botanische! – ist das Vorkommen der sog. Korallen-Pfingstrose / Paeonia mascula. Janchen (Flora von NÖ …) schreibt darüber: Nordhang des Göllers (daher auch “Göllerrose”), oberstes Traisental auf der östl. Talseite zw. Kernhof und St. Aegyd, Südwesthang der hinteren Lilienelder Alpe (= Reisalpe!) gegen [weiter]

Annaberger Haus: Wie man eine Schutzhütte verunstalten kann…

verfasst am 24. Mai 2015, 8:42 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Bei der Bildersuche für einen Artikel über Schutzhütten sind mir jetzt  Aufnahmen vom Annaberger Haus untergekommen: In die Zeit der Eröffnung der Mariazellerbahn fällt auch der Bau der Annaberger-Hütte auf dem Tirolerkogel. Der Gipfel war zuvor wohl eher für Jäger und Holzarbeiter interessant, und von Tiroler Holzknechten soll ja auch der Bergname herkommen. Seit Rodung der [weiter]

Orchideenblüte am Kerschenbach-Ursprung

verfasst am 19. Mai 2015, 16:18 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Ein Hinweis von Frau Elfriede Knoll vulgo Hochedler im St. Veiter Bauernladen vor ein paar Tagen – vollste Orchideenblüte auf den biologisch bewirtschafteten sumpfigen Wiesen, also am Kerschenbach-Ursprung (am 23. Juni 2013 im Blog genau berichtet). Am Samstag, 16. Mai, klarte es unter Tags immer mehr auf, und am späten Nachmittag ging es sich gerade noch aus, dass wir den [weiter]

Texingtal-Höhenweg

verfasst am 08. Mai 2015, 17:02 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Die Erweiterung unserer Bichlberg-Wanderung, begangen und fotografiert am 27. Juni 2014 (allerdings in Gegenrichtung ohne Bichlberg). Abzweigung von der am 5. Mai 2015 beschriebenen Tour beim Schwabeck-Kreuz: Gehzeit von St. Gotthard über den Bichlberg bis dorthin ca. 2 1/2 Std. Dann auf der Berghöhe weiter, über eine Almfläche mit hohem Buchensaum zur Jägerlacke, wo der Anstieg zum [weiter]

“Bergtour” auf einen “Bühel” – Pichlberg

verfasst am 07. Mai 2015, 20:17 von Bernhard Baumgartner

http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at http://wandertipp.at
Fast ein magisches Datum – 5. 5. 2015 – für uns aber nicht ein sonst vielleicht beliebter Hochzeitstermin, sondern der Wandertag auf einen “Rumpelstilzchenberg”, der bei nicht Ortskundigen fast “so was wie überhaupt nicht” bekannt ist. Also ein Berg ist es allemal, wenn auch mit nur 400 steilen Höhenmetern von St. Gotthard im Texingtal. Bei meiner ersten [weiter]