Feeds
Artikel
Kommentare

Archiv für die 'Pielachtal' Kategorie

Dem Kalender nach beginnt ja der Sommer erst am 1. Juni (meteorologisch) bzw. zur Sonnenwende (kalendarisch), aber im Garten und in der Natur hat sich seit einem Monat ungeheuer rasant der Sommer eingestellt! Die lohnendsten Fotomotive “springen” sozusagen nur so ins Kameraauge… Obwohl die Gräser schon einige Tage kräftige Ähren tragen, hat ihre Blüte noch [...]

Das Pielachtal – oben ein blühender Dirndlstrauch (Kornelkirsche, Gelber Hartriegel, Cornus mas) – ist zwar im pannonischen  Gebiet am meisten verbreitet (lichtes, trockenes, leicht bewaldetes Gelände, wärme- und kalkliebend), wird aber von unserem Voralpenland förmlich als Kultpflanze übernommen. Das Pielachtal hat sich sogar als “Dirndltal” mehr profiliert als die Nachbartäler. Als Wandergebiet hat das Pielachtal [...]

Der Schwarzenberg bei Türnitz ist eigentlich (wie der Geißenberg mit der Schneeries bei Schwarzenbach im Pielachtal) eher als Schitourenziel bekannt. Darüber habe ich auch schon im Blog berichtet > Suche: Schwarzenberg Jetzt im Mai hat der Mostheurige beim “Loisbauer” – noch bis Pfingstmontag (ohne Gewähr!) – geöffnet, und man hat zu dieser Zeit dort gute Einkehr- [...]

Start zum ersten richtigen Tourenversuch – Wegerkundung zum Hohenstein von der Sois im Pielachtal, eine Menge von Wegen, wobei man auf den Hohenstein die bessere Runde gehen kann als auf den Eisenstein (dieser ist lohnender von Türnitz aus). Am besten wohl Aufstieg Löbelgraben und Abstieg Prinzbachtal (der Name kommt sicher nicht von einem Prinzen, obwohl [...]

« Zurück