Feeds
Artikel
Kommentare

Hinteralm Runde

28.04. so viel Schnee gabs nicht einmal zu Weihnachten. Schnee ab Sutte.
Über Mitterriegelsteig hinauf über kleinen Wasserfall abgestiegen.

Amundsenhöhe

Kurz unterm Ghf Bärenkogel beim Parkplatz zur Ganzenalm konten wir unsere Schi anschnallen und es ging teilw. auf Fortsweg bzw. durch den Wald auf die Ganzenalm. Von hier über schöne Lichtungen bzw. Kahlschlägen hinauf zur Amundsenhöhe – Pretul. Kurze Abfahrt zum Roseggerhaus. Wiederaufstieg zur Amundsenhöhe und abfahrt bis zum Parkplatz. Ausreichende Schneelage.
War die letzte Möglichkeit den Berg ohne Windpark zu erleben.Es werden  insgesamt 14 Windräder errichtet. Was die Hüttenleute nicht wirklich freut.

Hinteralm/ohne Schi

Da die Schneeverhältnisse in Lilienfeld nicht berauschend waren entschloss ich mich ohne Schi und Schneeschuh eine Tour auf die Hinteralm zu unternehmen. Das Wetter war super und so stieg ich über den Mitterriegel auf zum Kolm danach direkt über die alte Lifttrasse um zur Traisnerhütte zu gelangen. Abstieg über Wasserfallweg. Eine einzige Rutschpartie.

Rote Wand Gipfel

Vom Parkplatz Wurzeralm entlang des Draxlangerbach auf die Gamerlingalm. Weiter zum Gscheidriedel. Abfahrt in der Filzen. Nach kurzer Rast zur Stubwiesalm weiter zum Hals und Aufstieg auf den Mitterberg. Über freie Hochfläche zum Rote Wand Gipfel. Abfahrt wie Aufstieg bis zur Filzenalm. Wieder Aufstieg auf den Gscheidriedel und Abfahrt über die Gamleringabfahrt zum Ausgansort.

Hochanger/Mürzsteger Alpen

Hochangergipfel

Von der Seebergalm über ist östl. Piste auf den Gaiberg dann über ausgeprägtem Rücken durch lichten Wald auf das Karlkögerl. Kurze Abfahrt danach Aufstieg auf die Missitualm und zum Gipfelkreuz. Abfahrt in den Graben unter dem Karlkögerl durch diesen ins Lappental. Zurück zur Seebergalm.

Traumhafter Pulverschnee im Graben Gipfel total Abgeblasen.

Ältere Artikel »